babyschwimmen-header.jpg Foto: A. Zelck / DRK-Service GmbH
SanitätsdienstSanitätsdienst

Sie befinden sich hier:

  1. Kurse
  2. Helfer Ausbildung
  3. Sanitätsdienst

Fachdienstausbildung - Sanitätsdienst

Die Sanitätsdienstausbildung des DRK richtet sich an alle Interessierte, die sich beim Roten Kreuz aktiv engagieren möchten oder bereits in einer Rotkreuz-Gemeinschaft tätig sind.

Diese Fachausbildung beinhaltet 48 Unterrichtseinheiten (48 x 45 Min.) und wird sowohl mit einer schriftlichen als auch einer praktischen Prüfung (Reanimations- und Fallbeispielprüfung) abgeschlossen. Ziel der Sanitätsdienstausbildung ist es, die Teilnehmer zu befähigen ihre sanitätsdienstliche Hilfeleistungen patientenorientiert, praxisorientiert und teamorientiert vorbereiten und durchführen zu können.

Die besonderen Anforderungen im Sanitätsdienst machen es notwendig, dass das eingesetzte Personal, aufbauend auf die Erste Hilfe, zusätzliche Kenntnisse und Fertigkeiten erwirbt, um bei Sanitätsdiensten und bei Mitwirkung in der Gefahrenabwehr adäquat helfen zu können. In der Sanitätsdienstausbildung erhalten die Teilnehmer die nötige Sicherheit zur Durchführung der entsprechenden Maßnahmen.

 

Teilnahmevoraussetzung:

Voraussetzung ist die Teilnahme an einer Erste-Hilfe-Ausbildung, die nicht länger als 12 Monate zurückliegen darf.

 

Lerninhalte der Fachausbildung:

Bewusstloser Patient, Kreislaufstillstand, Atemstörungen, Herz-Kreislaufstörungen, Rettung und Transport, Wundversorgung und Verbände, Hitzeschäden und Verätzungen, Knochen und Gelenkverletzungen, Schädel-Hirn-, Thorax- und Polytrauma, Kollaps, Schock, Abdomen, Allergie, Schlaganfall, Unterkühlung, Vergiftung, Sonnenstich, Rechtsfragen


Wer kann teilnehmen?

  • Mitglieder und Anwärter/innen aus den DRK-Ortsvereinen im Kreisverband Germersheim.
  • Teilnehmer aus anderen DRK-Kreisverbänden, wobei der entsendende Kreisverband eine Rechnung erhält.